LiveMediaKontaktLinxBooking+InfoShopPresseBilderLes Barriques

Presse

Debut-Album „Sonnensturm“ eines echten Künstlers
Witzig, tiefschürfend – und ganz schön versoffen

Axel Le Rouge – Liedermacher, Dichter, Sänger. Seine Gitarrenklänge plätschern auf seiner ersten Platte „Sonnensturm“ gleich einem Bächlein durch das Tal des Lebens. Dazu die verrauchte, versoffene Bluesstimme … Großartig!
„Bleib, wie du bist, weil du bist, wie das gut ist“, singt Le Rouge. Oder: „Sorgen, Iko, Sorgen hast du sowieso.“ Oberflächlichkeit ist seine Sache nicht. Eher schon Witz, etwa, wenn er seine Liebste als „Zitrone im Weißbier meiner Seele“ bezeichnet
(KUKLTUR EXTRA - Juli 2008)


Sanfte Poesie aus dem Weinkeller

"
Axel Le Rouge": Der Name klingt nach Rotwein und Melancholie. Genau diese Stimmung drückt die Musik des leidenschaftlichen Gitarristen auch aus. Seine rauchige Stimme, die poetischen Texte, seine sanften, teilweise klassischen Giterrenmelodien und die begleitende Mundharmonika - die Mischung aus all diesen Komponenten verleiht Axel Le Rouge's Songs die Bezeichnung der "Weinkellerpoesie", womit er seine Musik selbst beschreibt.
(Süddeutsche Zeitung - 5./6. Juli 2008)


Axel Le Rouge - Sonnensturm (Red Farm)

"Kaum zu glauben, dieser Mann spielt hauptamtlich Punk. Doch mit dieser CD legt der gebürtige Münchner ein waschechtes Liedermacheralbum vor. Ein Album, wie es liedermacherischer im besten Sinne nicht seinkönnte. Die Texte sind voller Lyrik und Gefühl und die aufs Wesentliche reduzierte Musik steht dem in Nichts nach. Manchmal glaubt man den Geist eines Sonny Hennik, eines Reinhard Mey oder eines Rio Reiser zu spüren. Alles Namen, die sich nie dem Massengeschmack angebiedert haben. Gerade in Zeiten, wo vor allem bei deutschsprachigen Interpreten tagtäglich nichtssagende Wortonaniererei Größe und Wichtigkeit vortäuschen und inhaltliche Leere kaschieren soll, tut solch eine Scheibe mehr als gut. Axel Le Rouge besetzt leider nureine Nische im großen Musikuniversum. Es ist an den Hörern/Käufern, ihn da rauszuholen:
Zugreifen!" (acb)
(Regensburger Stadtzeitung Dezember 2008)

Allgemein